//RAPPER

 

MELLER

To the Bone!

Rap bis auf den Knochen. Das klingt hart, ehrlich, anstrengend. Meller geht voran.
Und man sollte ihm folgen, will man den Ruhrpott verstehen. Hip-Hop als Knochenjob.


//MELLER, TERENCE CHILL, FUNKY CHRIS

 

ALBUM RELEASE

EIN KNOCHENJOB


Meller in Bestform, das ist Meller im Kampf
gegen falsche Images und Geldmacherei im Rapgeschäft:
mit harter Arbeit, agressivem und eindringlichem Rap,
konsequentem Flow, einem Augenzwinkern und klaren Argumenten.

»Hungrig wie ein Junger und
erfahren wie ein alter Klopper«

Meller in Bestform ist: EIN KNOCHENJOB.



Die LP erschien am 7. April 2018 in limitierter Auflage von 300 Exemplaren auf Vinyl – inklusive Downloadlink zu allen Tracks und Instrumentalen in den Dateiformaten WAV und mp3.

▶ HHV
▶ Vinyl Digital
▶ iTunes

Beats – Terence Chill | Cuts – Cutz Penza
Recording – Terence Chill, Bunkerwelt Witten
Mix & Mastering – Funky Chris



Art Direction: Matthias Gephart // Disturbanity Graphics
Animation: Daniel Bowsh © 2018


//MELLER UND AUX99

 

ZEIG DEIN

GESICHT


Mellers zweites Studioalbum »Zeig Dein Gesicht« erschien 2017 digital und als limitierte, mittlerweile ausverkaufte Vinylauflage von 300 Exemplaren. So kam das Album mit einem Einleger samt Lyrics und Downloadcode für Album und Instrumentale.


//LIVING LARGE VIDEO | ZEIG DEIN GESICHT

 

MELLER

BEATSTREETZ&

WILDSTYLEZ

ZUM VIDEO

//KOPF DER KULTUR

 

SUPERIOR SESSION

UND WORKSHOPS


2009 rief Meller die Superior Session aus. Damals im Zwischenfall, dem Club, der zwei Jahre später abbrannte und seit dem Abriss 2017 nur noch Erinnerung bleibt. Die Superior Session aber lebt. Meller hat sie übergeben. Noch immer findet sie jeden ersten Donnerstag im Monat statt. Mittlerweile in der Trompete.

»Ein großer Pool für Kreativität: Leute kommen dazu, Nachwuchs kommt dazu. So bleibt die Kultur am Leben und kann sich weiter entwickeln.«
– Rap Up: Hangout mit Meller | Mapping Hip Hop Culture in the Ruhr Area

Konsequent: Meller ist Sozialarbeiter und er gibt Workshops für Kinder und Jugendliche: Rap, Graffiti, Hip Hop.

»Es gibt nichts Schöneres, als Kindern und Jugendlichen ein Handwerkszeug zu zeigen, mit dem sie kreativ sein können. Für mich gehört Kreativität zu den wichtigsten Dingen für die persönliche Entwicklung. Da bietet die Hip-Hop-Kultur gerade durch diese Vielfalt aus Wort, Tanz, Bild, Ton und Schrift super-viele Zugänge. Du wirst so gut wie kein Kind finden, dass nicht Bock hat, eine dieser Sachen zu machen.«
– Rap Up: Hangout mit Meller | Mapping Hip Hop Culture in the Ruhr Area


//INDEPENDENT IM STUDIO

 

DISKOGRAFIE


//SCHAUSPIELHAUS | RENEGADE

 

RAPSODY

– URBANE ODYSSEE

RAPsody

//MELLER

 

FOTOS